Blasenstörung erkennen

Puzzleteil 2

Aufrecht und selbstbewusst durch den Alltag

Habe ich ein Hohlkreuz oder nicht?  Diese Frage stellen mir die Teilnehmerinnen in meinen Kursen häufig. Selbst Trainer sind nicht immer in der Lage, ein Hohlkreuz von einer gewöhnlichen Lordose – die natürliche Krümmung der Lendenwirbelsäule nach innen – zu unterscheiden. Sie schützt unsere Wirbel und dient sozusagen als Stoßdämpfer im Alltag. Wir benötigen sie, um aufrecht durchs Leben zu gehen.

Dann gibt es Frauen, die bewusst das Brustbein sinken lassen, weil sie befürchten aufzufallen oder gar arrogant zu wirken, wenn sie einfach aufrecht gehen. Mit dieser gebeugten Haltung entsteht jedoch Druck im Unterbauch und damit auf die Blase. Im aufrechten Gang gewinnt die Blase notwendigen Freiraum im kleinen Becken zurück.

Von einer gesunden Wirbelsäulenstreckung mit mittig positioniertem Becken profitiert nicht nur die Blase mit gewonnenem Freiraum, sondern auch der Stoffwechsel von Knorpel, Kapseln und Bandscheiben funktioniert besser.

Sind Sie sich unsicher, ob Sie über eine gerade Körperhaltung verfügen?

Fragen Sie sich, ob Sie ein Hohlkreuz haben? Mit meinem Online-Training erhalten Sie wieder ein Gefühl für eine gesunde aufrechte Körperhaltung.

Jetzt zum Online-Training anmelden

Aufrechte Körperhaltung

© Copyright - meine-gesunde-blase.de